Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Bombe im U-Bahn-Schacht

Originaltitel: THE GENTLE GUNMAN

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Ealing Studios
Länge: 82 Minuten
Erstauffuehrung: 17.9.1966 ZDF

Darsteller: John Mills (Terence Sullivan), Dirk Bogarde (Matt Sullivan), Robert Beatty (Shinto), Elizabeth Sellars (Maureen Fagan), Barbara Mullen (Molly Fagan)

Produzent: Michael Relph

Regie: Basil Dearden

Drehbuch: Roger MacDougall

Kamera: Gordon Dines

Musik: John Greenwood

Schnitt: Peter Tanner

Vorlage: Roger MacDougall

Inhalt

Mitglieder der irischen Unabhängigkeitsbewegung versuchen auch im Zweiten Weltkrieg, durch Bombenanschläge ihr Ziel zu erreichen. Über den Sinn der Terroraktion kommt es unter den Unabhägigkeitskämpfern zu erbittertem Streit und schließlich zum Femegericht. Der gleichermaßen an Verstand und Gefühl appellierende Film, der in einer humorvollen Randbegebenheit am überzeugendsten gegen jegliche Gewalttätigkeit opponiert, setzt den mörderischen Nationalismus ins Unrecht und tritt - brillant gespielt - für Vernunft, Toleranz und Unverletzlichkeit des Lebens ein.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)