Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Blockierte Signale

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1948
Produktionsfirma: Ondia
Länge: 97 Minuten
Erstauffuehrung: 17.12.1948

Darsteller: Heidi Kürschner, Heinz Engelmann, Wolfgang Lukschy, Walter Franck, Carl Voscherau

Produzent: Heinz Laaser

Regie: Johannes Meyer

Drehbuch: Edith Hamann, Eberhard Keindorff

Kamera: Georg Bruckbauer

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Anneliese Schönnenbeck

Vorlage: Wolf Neumeister, Hellmuth Schönnebeck

Inhalt

Ein junger Steuermann in Hamburg wird in der Nachkriegszeit zufällig in Drogenschmuggel und einen Mordfall verwickelt und kann die Verbrecherbande in die Hände der Polizei spielen. Der erste deutsche Kriminalfilm nach 1945 bemüht sich um Zeit- und Milieuschilderung, wirkt aber schwach konstruiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)