Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Berührte

Drama, Frauenfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1981
Produktionsfirma: Helma Sanders Prod.
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 20.11.1981

Darsteller: Elisabeth Stepanek (Veronika Christoph), Nguyen Chi Danh (Der Erste), Karl Heinz Reimann (Kind Gottes), Jorge Reis (Demba), Carola Regnier (Die Ärztin)

Produzent: Jürgen H. Bäcker

Regie: Helma Sanders-Brahms

Drehbuch: Helma Sanders-Brahms

Kamera: Thomas Mauch

Musik: Manfred Opitz, Harald Großkopf

Schnitt: Ursula West

Vorlage: Rita G.

Inhalt

Die Geschichte einer schizophrenen jungen Frau, die bis zur Selbstaufgabe ihre Liebe, ihr Mitleid, ihren Körper an andere verschenkt und so die allgemein herrschende Entfremdung verzweifelt zu überwinden versucht, bis sie an ihren Wahnvorstellungen zugrundegeht. Nach authentischen Tagebuchaufzeichnungen drehte Helma Sanders-Brahms eine schockierende, uneinheitlich und grell geratene Psycho-Studie, die den radikal subjektiven Standpunkt der Vorlage bewußt beibehält. Die undistanzierte Schilderung einer seelischen wie physischen Grenzüberschreitung verursacht Irritation und Betroffenheit zugleich.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)