Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (1957)

Drama, Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Filmaufbau
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 25.4.1957/26.12.1959 DFF 1/11.3.1960 Kino DDR/28.12.1964 ZDF/28.3.2000 Video/20.1.2004 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono dt.)

Darsteller: Horst Buchholz (Felix Krull), Liselotte Pulver (Zaza), Ingrid Andree (Zouzou), Susi Nicoletti (Madame Houpflé), Paul Dahlke (Professor Kuckuck)

Produzent: Eberhard Krause, Hans Abich

Regie: Kurt Hoffmann

Drehbuch: Robert Thoeren, Erika Mann

Kamera: Friedl Behn-Grund

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Caspar van den Berg

Vorlage: Thomas Mann

Inhalt

Die Karriere eines ehrgeizigen Taugenichts, der seinen Charme, seine Verführungs- und Verstellungskünste unbekümmert für seinen gesellschaftlichen Aufstieg auf internationalem Parkett ausnützt. Der Film führt Thomas Manns unvollendeten ironischen Schelmenroman einigermaßen geschickt zu Ende. Dank der Mitwirkung Erika Manns am Drehbuch und sorgfältiger Besetzung hat er inspirierte Momente, ragt aber insgesamt nicht über das Niveau einer gepflegten Filmkomödie hinaus.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)