Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Becket

Originaltitel: BECKET

Drama, Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 148 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 2.10.1964/27.1.1975 ZDF

Darsteller: Richard Burton (Thomas Becket), Peter O'Toole (König Heinrich III.), Donald Wolfit (Bischof Folliot), John Gielgud (König Ludwig VII.), Martita Hunt (Königin Matilda)

Produzent: Hal B. Wallis

Regie: Peter Glenville

Drehbuch: Edward Anhalt

Kamera: Geoffrey Unsworth

Musik: Laurence Rosenthal

Schnitt: Anne V. Coates

Vorlage: Jean Anouilh

Auszeichnungen

Oscar (1965, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – Edward Anhalt)

Inhalt

Schwerblütige, aber ausgezeichnet gespielte Verfilmung des Bühnenstücks von Jean Anouilh, das den historischen Konflikt zwischen König Heinrich II. von England und dem Erzbischof Thomas Becket (1115-1170) als notwendiges Übel sehr irdischer Machtkämpfe relativiert und den Wandel des heiliggesprochenen Märtyrers vom Weltmann zum Bekenner nur psychologisierend erfaßt. Der Film sucht Anouilhs bissige antiklerikale Ironie vorsichtig abzumildern.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)