Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Bären sind los (1975)

Originaltitel: THE BAD NEWS BEARS

Aus der Serie Die Bären sind los: Die Bären sind los (1975) (1975), Die Bären bleiben am Ball (1977)

Kinderfilm, Sportfilm

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 17.12.1976

Darsteller: Walter Matthau (Buttermaker), Tatum O'Neal (Manda Whurlizer), Vic Morrow (Roy Turner), Joyce Van Patten (Cleveland), Ben Piazza (Whitewood)

Produzent: Stanley R. Jaffe

Regie: Michael Ritchie

Drehbuch: Bill Lancaster

Kamera: John A. Alonzo

Musik: Georges Bizet, Jerry Fielding

Schnitt: Richard A. Harris

Inhalt

Der Aufstieg einer jugendlichen Baseball-Amateurliga-Mannschaft ins Endspiel der Sommersaison, verbunden mit der Geschichte vom Aufleben eines ramponierten Baseball-Cracks, der als Trainer des Teams eine neue Berufung findet. Sympathischer, wenn auch simpel konstruierter Film über Rivalität und Freundschaft der jugendlichen Sportler. Hierzulande mangels Kenntnis der Baseball-Regeln nicht immer nachvollziehbar.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)