Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Bankraub in der Rue Latour

Komödie, Kriminalfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: IPA
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 21.7.1961/17.6.1968 DFF 1/September 2001 Video

Darsteller: Curd Jürgens (Cliff), Ingeborg Schöner (Maskottchen), Christiane Nielsen (Gloria), Fritz Remond (Manchette), Peer Schmidt (Alex)

Produzent: Helmut Stoldt, Werner Roeder

Regie: Curd Jürgens

Drehbuch: Franz Geiger, Werner Bergold

Kamera: Paul Grupp

Musik: Charly Niessen

Schnitt: Anneliese Artelt

Inhalt

Ein Gentleman-Gauner, in der Sauna schwitzend, erzählt wie er, um leichter an das Geld einer Bankfiliale zu kommen, zum Schein einen Bankraubfilm drehte und darüber zum preisgekrönten Produzenten wurde. Mit Seitenhieben auf Politik und Filmindustrie gespickte kleine Komödie, die in einer langen Rückblende erzählt wird und brauchbare Kriminalunterhaltung liefert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)