Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Für die Liebe noch zu mager?

Drama

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Berlin""
Länge: 86 Minuten
Erstauffuehrung: 25.4.1974 Kino DDR/7.10.1974 DFF 2/13.12.1975 ARD

Darsteller: Simone von Zglinicki (Susanne), Christian Steyer (Lutz), Norbert Christian (Susannes Vater), Ursula Staack (Daisy), Karl Thiele (Martin), Carl-Hermann Risse (Alfons)

Produzent: Heinz Herrmann

Regie: Bernhard Stephan

Drehbuch: Bernhard Stephan, Manfred Freitag, Joachim Nestler

Kamera: Hans-Jürgen Kruse

Musik: Levente Szörényi, Klaus Renft

Schnitt: Brigitte Krex

Inhalt

Selbstverwirklichungsprobleme einer 18jährigen Arbeiterin in der DDR. Trotz einiger kritischer Ansätze gelangt die freundlich-lakonische Inszenierung selten über die von der Hauptdarstellerin charmant ausgefüllte Privatsphäre hinaus. Unterhaltsames Regiedebüt des nach 1990 als TV-Komödien-Spezialisten viel beschäftigten Bernhard Stephan.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)