Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Frühstück bei Tiffany

Originaltitel: BREAKFAST AT TIFFANY'S

Literaturverfilmung, Tragikomödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Paramount
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 12.1.1962/23.4.1973 ZDF/17.4.1982 DFF 1/9.11.2000 DVD/6.5.2006 DVD (Anniversary Edition)/22.8.2011 B
DVD-Anbieter: Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)

Darsteller: Audrey Hepburn (Holly Golightly), George Peppard (Paul Varjak), Patricia Neal (2-E), Mickey Rooney (Mr. Yunioshi), Buddy Ebsen (Doc Golightly), Martin Balsam (O.J. Berman)

Produzent: Martin Jurow, Richard Shepherd

Regie: Blake Edwards

Drehbuch: George Axelrod

Kamera: Franz Planer

Musik: Henry Mancini

Schnitt: Howard A. Smith

Vorlage: Truman Capote

Auszeichnungen

Oscar (1962, Beste Musik: Drama – Henry Mancini), Oscar (1962, Bester Filmsong: Moon River (Musik und Text) – Henry Mancini), Oscar (1962, Bester Filmsong: Moon River (Musik und Text))

Inhalt

Eine 18-jährige Frau aus der Provinz, auf der Suche nach dem Glück unruhig umhergetrieben, flirtet mit vermögenden Herren in New York, um am Ende die ersehnte Geborgenheit in den Armen eines kleinen Schriftstellers zu finden. Bittersüße Liebesgeschichte nach einer Novelle von Truman Capote, von Blake Edwards als überaus elegante Mischung aus tragischen und komödiantischen Elementen inszeniert. Audrey Hepburn in ihrer wohl populärsten Rolle als kindhaft-zerbrechliches Playgirl.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)