Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Fressen und gefressen werden

Originaltitel: BIJ DE BEESTEN AF

Dokumentarfilm

Produktionsland: Niederlande
Produktionsjahr: 1970-72
Produktionsfirma: Bert Haanstra Film
Länge: 104 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 26.2.1974

Regie: Bert Haanstra

Drehbuch: Bert Haanstra

Kamera: Anton van Munster

Musik: Otto Ketting

Inhalt

Ein Tierfilm, der Beobachtungen und Thesen der Verhaltensforschung mit faszinierenden Aufnahmen von hoher Bildqualität vermittelt und durch geschickte Gegenüberstellung prägnanter Szenen die Menschen sowohl an ihre Herkunft und Entwicklung als auch an ihre Verantwortung für die Welt erinnert. In der ironisch gezeigten Parallelsetzung zum Tier kommen indes die geistigen und seelischen Besonderheiten des Menschen mitunter zu kurz.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)