Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der 4 1/2 Billionen Dollar Vertrag

Originaltitel: THE HOLCROFT CONVENANT

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1985
Produktionsfirma: Thorn EMI International
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 19.12.1986 Video/24.2.1989 RTL plus

Darsteller: Michael Caine (Noel Holcroft), Anthony Andrews (Johann von Tiebolt), Victoria Tennant (Helden von Tiebolt), Lilli Palmer (Althene Holcroft), Mario Adorf (Erich Kessler), Michael Lonsdale (Ernst Manfredi)

Produzent: Edie Landau

Regie: John Frankenheimer

Drehbuch: George Axelrod, Edward Anhalt

Kamera: Gerry Fisher

Musik: Stanislas

Schnitt: Ralph Sheldon

Vorlage: Robert Ludlum

Inhalt

Einem Architekten wird unverhofft die Erbschaft seines Vaters, eines ehemaligen Nazi-Generals, übertragen. Er soll das riesige Vermögen für karitative Zwecke verwenden, gerät jedoch in Schwierigkeiten, als ihm die zwei Söhne des Adjutanten seines Vaters zur Seite gestellt werden: sie entpuppen sich als Neo-Nazis, die das Geld für den Aufbau einer Terrororganisation verwenden wollen. Handwerklich professionell inszenierte Agentengeschichte, der vordergründige, gelegentlich spekulative Spannung wichtiger ist als Glaubwürdigkeit und Charakterzeichnung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)