Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Frau Cheneys Ende

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Roxy
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 24.8.1961/3.6.1967 ARD

Darsteller: Lilli Palmer (Frau Cheney), Carlos Thompson (Artur Dilling), Martin Held (Charles), Françoise Rosay (Madame Ebley), Maria Sebaldt (Helene)

Produzent: Luggi Waldleitner

Regie: Franz Josef Wild

Drehbuch: Eberhard Keindorff, Johanna Sibelius

Kamera: Günther Anders

Musik: Hans-Martin Majewski

Vorlage: Frederick Lonsdale

Inhalt

Boulevardkomödie, die einer Gesellschaft von reichen Nichtstuern an der Riviera zwei ehrbare Gauner entgegenstellt: die scheinbar tugendhafte, kühl überlegene Juwelendiebin Frau Cheney und ihren mit klassischer Bildung ausgerüsteten Butler. Schauspielerisch sehr ansprechende, etwas flach inszenierte Verfilmung eines Bühnenstücks.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)