Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Frankensteins Rache

Originaltitel: THE REVENGE OF FRANKENSTEIN, Verweistitel: Ich bin Frankenstein

Aus der Serie Frankenstein: Frankenstein (1931) (1931), Frankensteins Braut (1935) (1935), Frankensteins Sohn (1939), Frankensteins Fluch (1957), Frankensteins Rache (1958), Frankensteins Tochter (1958), Frankensteins Ungeheuer (1963), Frankenstein schuf ein Weib (1966), Frankenstein 70 - Das Ungeheuer mit der Feuerklaue (1966), Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht (1966), Frankensteins Monster-Party (1966), Frankenstein: Zweikampf der Giganten (1966), Frankenstein muß sterben (1969), Frankensteins Schrecken (1970), Frankensteins Horror-Klinik (1973), Andy Warhols Frankenstein (1973), Frankenstein, wie er wirklich war (1973), Frankenstein '80 (1973), Frankenstein (1973) (1973), Frankenstein Junior (1974), Frankensteins Kung Fu Monster (1975), Frankensteins Spukschloß (1975), Casanova Frankenstein (1975), Seelenlos - Ein Mann spielt Gott (1984), Frankenstein 2000 (1984), Die Braut (1985) (1985), Monster Hospital (1988), Roger Cormans Frankenstein (1990), Frankenstein's Baby (1990), Party-Time mit Frankenstein (1991), Dr. Frankenstein (1992)

Horrorfilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Hammer
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 5.9.1958/11.4.1970 ARD

Darsteller: Peter Cushing (Dr. Victor Stein), Francis Matthews (Dr. Hans Kleve), Eunice Gayson (Margaret), John Welsh (Bergman), Michael Gwynn (Karl)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Jimmy Sangster

Kamera: Jack Asher

Musik: Muir Mathieson

Schnitt: James Needs

Inhalt

Fortsetzung von Frankensteins Fluch". Professor Frankenstein, der Guillotine entronnen, konstruiert nach erprobter Methode ein neues Monster, dem er das Gehirn eines blutdürstigen Zwergs einbaut. Zweiter Aufguß mit wenig neuen Ideen, jedoch einer Spur Selbstironie. (Fernsehtitel auch: "Ich bin Frankenstein")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)