Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Frankenstein Junior

Originaltitel: YOUNG FRANKENSTEIN

Aus der Serie Frankenstein: Frankenstein (1931) (1931), Frankensteins Braut (1935) (1935), Frankensteins Sohn (1939), Frankensteins Fluch (1957), Frankensteins Rache (1958), Frankensteins Tochter (1958), Frankensteins Ungeheuer (1963), Frankenstein schuf ein Weib (1966), Frankenstein 70 - Das Ungeheuer mit der Feuerklaue (1966), Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht (1966), Frankensteins Monster-Party (1966), Frankenstein: Zweikampf der Giganten (1966), Frankenstein muß sterben (1969), Frankensteins Schrecken (1970), Frankensteins Horror-Klinik (1973), Andy Warhols Frankenstein (1973), Frankenstein, wie er wirklich war (1973), Frankenstein '80 (1973), Frankenstein (1973) (1973), Frankenstein Junior (1974), Frankensteins Kung Fu Monster (1975), Frankensteins Spukschloß (1975), Casanova Frankenstein (1975), Seelenlos - Ein Mann spielt Gott (1984), Frankenstein 2000 (1984), Die Braut (1985) (1985), Monster Hospital (1988), Roger Cormans Frankenstein (1990), Frankenstein's Baby (1990), Party-Time mit Frankenstein (1991), Dr. Frankenstein (1992)

Horrorfilm, Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1974
Produktionsfirma: Gruskoff/Venture/Crossbow/Jouer
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 5.9.1975/8.2.2001 DVD
DVD-Anbieter: Fox (16:9, 1.78:1, Mono engl./dt.)

Darsteller: Gene Wilder (Dr. Frederick Frankenstein), Peter Boyle (Monster), Marty Feldman (Igor), Madeline Kahn (Kahn), Cloris Leachman (Frau Blücher), Teri Garr (Inga), Kenneth Mars (Insp. Kemp), Gene Hackman (Blinder Einsiedler)

Produzent: Michael Gruskoff

Regie: Mel Brooks

Drehbuch: Gene Wilder, Mel Brooks

Kamera: Gerald Hirschfeld

Musik: John Morris

Schnitt: John C. Howard

Vorlage: Mary Shelley

Inhalt

Frankensteins Enkel, ein junger Gehirnchirurg an einer amerikanischen Universität, der, nach Transsylvanien zurückgerufen, das Erbe seines Großvaters antritt und zunächst von dessen Künsten nichts wissen will, bringt schließlich auch ein Monstrum zustande. Eine dank vieler geistreicher Einfälle recht gelungene Parodie des Frankenstein-Mythos.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)