Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Flucht ins 23. Jahrhundert

Originaltitel: LOGAN'S RUN

Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: MGM
Länge: 117 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 4.3.1977

Darsteller: Michael York (Logan), Jenny Agutter (Jessica), Peter Ustinov (Alter Mann), Richard Jordan (Francis), Roscoe Lee Browne (Robot Box), Farrah Fawcett-Majors (Holly), Gary Morgan (Billy), Michael Anderson jr. (Doc), Randolph Roberts (Sancturianer), Lara Lindsay (Läuferin), Gary Morgan (Billy)

Produzent: Saul David

Regie: Michael Anderson

Drehbuch: David Zelag Goodman

Kamera: Ernest Laszlo

Musik: Jerry Goldsmith

Schnitt: Bob Wyman

Effekt: Glen Robinson, Glen Robinson, L.B. Abbott, L.B. Abbott, Frank van der Veer, Frank van der Veer, Matthew Yuricich, Matthew Yuricich

Vorlage: George Clayton Johnson, William F. Nolan

Auszeichnungen

Oscar (1977, Ehren-Oscar: Spezialeffekte – Matthew Yuricich), Oscar (1977, Ehren-Oscar: Spezialeffekte – L.B. Abbott), Oscar (1977, Ehren-Oscar: Spezialeffekte – Glen Robinson)

Inhalt

Abenteuerliches Liebes- und Fluchtschicksal in einem hermetisch abgeriegelten Lebensraum, in dem der Rest der Menschheit nach der totalen Weltvernichtung ein Vergnügungsdasein fristet, das laut Gesetz nur 30 Lebensjahre dauern darf. Science-Fiction-Film, dessen überdurchschnittliche Trickaufnahmen mehr beeindrucken als die kritische Absicht, die Vergötzung der Jugend zu attackieren und Altern als menschlichen Reifeprozeß begreiflich zu machen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)