Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Finale in Berlin

Originaltitel: FUNERAL IN BERLIN

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: Lowndes
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 17.3.1967

Darsteller: Michael Caine (Harry Palmer), Eva Renzi (Samantha Steel), Paul Hubschmid (Johnny Vulkan), Oskar Homolka (Oberst Stok), Thomas Holtzmann, Guy Doleman (Ross)

Regie: Guy Hamilton

Drehbuch: Evan Jones

Kamera: Otto Heller

Musik: Konrad Elfers

Vorlage: Len Deighton

Inhalt

Ein phlegmatischer englischer Geheimagent erhält den Auftrag, einen sowjetischen Oberst aus Ost-Berlin in den Westen zu holen und einen Doppelagenten auszuschalten. Sorgfältig inszenierter, etwas reißerischer und streckenweise unübersichtlicher Spionagefilm.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)