Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Ferien des Herrn Hulot

Originaltitel: LES VACANCES DE MONSIEUR HULOT, Verweistitel: Die Ferien des Monsieur Hulot

Komödie

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1953
Produktionsfirma: Orain-Cady/Discina
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 1954 Kino DDR/26.8.1955 Kino BRD/29.3.1959 DFF 1/17.6.1970 ARD/21.6.2004 DVD (Box)/18.4.2005 (Einzel
DVD-Anbieter: Universum (FF, Mono frz./dt.)

Darsteller: Jacques Tati (Monsieur Hulot), Nathalie Pascaud, Louis Perrault, André Dubois, Lucien Frégis

Regie: Jacques Tati

Drehbuch: Jacques Tati, Henri Marquet

Kamera: Jacques Mercanton, Jean Mousselle

Musik: Alain Romans

Inhalt

Die Abenteuer des Urlaubers Hulot in einer kleinen Badestadt am Atlantik, wo er den alltäglichen Mißgeschicken und Mißverständnissen seiner Umwelt ausgesetzt wird. Tati der Regisseur glänzt in seinem zweiten Spielfilm mit vielen komischen Einfällen, die durch Tati den Schauspieler meisterhaft interpretiert werden. Wie eine Perlenschnur sind die Gags aufgereiht, verbunden von einer überaus liebenswerten Intelligenz und romantischem Charme. Eine zärtlich-erfreuliche Typen-Komödie, die sich gegen jede filmische Einordnung nicht nur im französischen Kino sperrt. (Titel auch: "Die Ferien des Monsieur Hulot")


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)