Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Fellinis Casanova

Originaltitel: IL CASANOVA DI FELLINI, Verweistitel: Casanova (1976)

Literaturverfilmung, Tragikomödie

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: P.E.A.
Länge: 154 Minuten
FSK: ab 18; nf (DVD: ab 12)
Erstauffuehrung: 24.2.1977/18.10.2005 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt/Arthaus (16:9, 1.78:1, Mono ital./dt.)

Darsteller: Donald Sutherland (Giacomo Casanova), Claretta Algranti (Marcolina), Chesty Morgan (Barberina), Margareth Clementi (Maria Magdalena), Tina Aumont (Enrichetta), Sandy Allen (Riesendame)

Produzent: Alberto Grimaldi

Regie: Federico Fellini

Drehbuch: Federico Fellini, Bernardino Zapponi

Kamera: Giuseppe Rotunno

Musik: Nino Rota

Schnitt: Ruggero Mastroianni

Vorlage: Giacomo Casanova

Auszeichnungen

Oscar (1977, Beste Kostüme)

Inhalt

Stationen der Flucht Giacomo Casanovas nach seinem Ausbruch aus den Bleikammern Venedigs 1756 durch Europa bis zu seinem Tod am Hof des Grafen von Waldstein in Dux/Böhmen; mit großem Aufwand zu einem opulenten Bilderbogen arrangiert. Casanova erscheint als tragikomischer Held, der in einer hermetischen Masken- und Kulissenwelt zum Opfer eines selbstauferlegten sexuellen Leistungsdrucks wird. Zwischen Mitleid und Demaskierung schwankend, porträtiert Fellini am Beispiel einer Einzelfigur eine dekadente Gesellschaft, die, von der wirklichen Welt isoliert, ihre Angst vor dem Tod hinter artifiziellen ästhetischen Ritualen versteckt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)