Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Exorzist

Originaltitel: THE EXORCIST

Aus der Serie Der Exorzist: Der Exorzist (1973), Exorzist II - Der Ketzer (1977), Der Exorzist III (1989), Exorzist: Der Anfang (2004)

Horrorfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Warner Bros./Hoya
Länge: 132 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 20.9.1974/24.11.1999 DVD/22.10.2010 BD
DVD-Anbieter: Warner (1.85:1, DD5.1 engl., Mono dt.), Neuauflage 2010: Warner (16:9, 1.78:1, DD6.1 engl, DD5.1 dt.)

Darsteller: Ellen Burstyn (Chris MacNeill), Max von Sydow (Pater Merrin), Lee J. Cobb (Lieutenant Kinderman), Linda Blair (Regan MacNeill), Kitty Winn (Sharon)

Produzent: William Peter Blatty

Regie: William Friedkin

Drehbuch: William Peter Blatty

Kamera: Owen Roizman, Billy Williams

Musik: Krzysztof Penderecki, Hans Werner Henze, Anton Webern, Jack Nitzsche

Schnitt: Norman Gay, Jordan Leondopoulos, Evan Lottman, Bud Smith

Vorlage: William Peter Blatty

Auszeichnungen

Oscar (1974, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – William Peter Blatty), Oscar (1974, Bester Ton), Oscar (1974, Bester Ton)

Inhalt

Zur Sensation hochgespielte Verfilmung eines Bestsellers, der sich auf einen tatsächlichen Fall beruft: Ein 12jähriges Mädchen, das ein Dämon gräßlich verunstaltet und peinigt, wird von zwei Jesuiten, die bei der Teufelsaustreibung ihr Leben verlieren, von seiner Besessenheit befreit. Auf Angst und Schrecken spekulierender Psychoschocker, der seinem Thema mit den Mitteln des perfekt inszenierten Horrorfilms beizukommen versucht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)