Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Es war Nacht in Rom

Originaltitel: ERA NOTTE A ROMA, Verweistitel: Unter den Augen der Häscher

Kriegsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: International Golden Star/Lux
Länge: 145 Minuten
Erstauffuehrung: 14.3.1974 DFF 1/13.5.1975 WDR III

Darsteller: Leo Genn (Michael Pemberton), Giovanna Ralli (Esperia Belli), Sergej Bondartschuk (Sjodor Nazukov), Renato Salvatori (Renato Balducci), Peter Baldwin (Peter Bradley), Enrico Maria Salerno (Doktor Costanzi), Paolo Stoppa (Prinz Antoniani), Hannes Messemer (Baron von Kleist)

Produzent: Giovan Battista Romanengo

Regie: Roberto Rossellini

Drehbuch: Sergio Amidei, Diego Fabbri, Brunello Rondi, Roberto Rossellini

Kamera: Carlo Carlini

Musik: Renzo Rossellini

Schnitt: Roberto Cinquini

Vorlage: Sergio Amidei

Inhalt

Der Versuch italienischer Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg, Soldaten verschiedener Nationalität durch das besetzte Italien in Sicherheit zu bringen. Im Stil einer Chronik fesselnd geschildert. Rossellinis Film konzentriert sich ganz auf die Darstellung individueller Schicksale und zwischenmenschlicher Beziehungen. (Alternativer Titel: Unter den Augen der Häscher")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)