Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Es geschah in einer Nacht (1934)

Originaltitel: IT HAPPENED ONE NIGHT

Komödie, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1934
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 65 Minuten
Erstauffuehrung: 3.12.1983 DFF 1/1.2.2001 DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Clark Gable (Peter Warne), Claudette Colbert (Ellie Andrews), Walter Connolly (Alexander Andrews), Roscoe Karns (Oscar Shapeley), Alan Hale (Danker), Henry Wadsworth (Betrunkener), Claire McDowell (Mutter), Ward Bond

Produzent: Harry Cohn

Regie: Frank Capra

Drehbuch: Robert Riskin

Kamera: Joseph Walker

Musik: Louis Silvers

Schnitt: Gene Havlick

Vorlage: Samuel Hopkins Adams

Auszeichnungen

Oscar (1935, Bester Film – Harry Cohn), Oscar (1935, Bester Hauptdarsteller – Clark Gable), Oscar (1935, Beste Hauptdarstellerin – Claudette Colbert), Oscar (1935, Beste Regie – Frank Capra), Oscar (1935, Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage – Robert Riskin)

Inhalt

Zähmung und Erziehung einer verwöhnten Millionärstochter durch einen Reporter. Glänzend gespielt und inszeniert, vermag die mit geistreicher gesellschaftskritischer Ironie durchsetzte und erfrischende Hollywood-Komödie auch heute noch ausgezeichnet zu unterhalten. Capra und seiner Hauptdarstellerin, Claudette Colbert, gelang mit diesem Film nicht nur der Durchbruch. Es geschah in einer Nacht" leitete auch die goldene Ära der Screwball-Komödien ein. In der deutschen Fassung um 40 Minuten gekürzt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)