Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Er kann's nicht lassen

Aus der Serie Pater Brown: Die seltsamen Wege des Pater Brown (1954), Das schwarze Schaf (1960) (1960), Er kann's nicht lassen (1962), Pater Brown läßt sich nicht bluffen (1980)

Detektivfilm, Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1962
Produktionsfirma: Bavaria
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 19.10.1962/26.11.1966 ZDF/21.6.2001 DVD
DVD-Anbieter: BestBuyMovie (FF, Mono dt.)

Darsteller: Heinz Rühmann (Pater Brown), Grit Boettcher (Berenice), Rudolf Forster (Bischof), Ruth-Maria Kubitschek (Mrs. Holland), Siegfried Wischnewski (Inspektor O'Connally)

Regie: Axel von Ambesser

Drehbuch: Carl Merz, Egon Eis

Kamera: Erich Claunigk

Musik: Martin Böttcher

Vorlage: Gilbert Keith Chesterton

Inhalt

Schwerfällige Fortsetzung von Chestertons Detektivgeschichte Das schwarze Schaf". Pater Brown, vom Bischof zuerst auf eine kleine Insel, dann in ein entlegenes Dorf strafversetzt, klärt diesmal einen Gemäldediebstahl auf und löst anschließend eine Erbschafts-, Rauschgift- und Mordaffäre."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)