Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Engel, der seine Harfe versetzte

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1958/59
Produktionsfirma: Georg Witt
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 12.2.1959/19.9.1963 ZDF

Darsteller: Matthias Fuchs (Klaas Henning), Dunja Movar (Lissy Haverkamp), Ullrich Haupt (Hinrich Prigge), Nana Osten (Engel), Henry Vahl (Josua Webmann), Horst Tappert (Herr Parker), Lina Carstens (Frau Feuerhake)

Regie: Kurt Hoffmann

Drehbuch: Heinz Pauck, Günther Neumann

Kamera: Sven Nykvist

Musik: Franz Grothe

Schnitt: Hilwa von Boro

Vorlage: Charles Terrot

Inhalt

Ein sehr menschlicher Engel macht den Bewohnern eines Küstenstädtchens die Möglichkeit des Guten bewußt. Das optimistisch angelegte, von Schwächen nicht freie Filmmärchen galt dank seiner liebenswerten Fröhlichkeit als eine Besonderheit unter den deutschen Komödien der 50er Jahre.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)