Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Endlich sind wir reich

Originaltitel: RICH AND STRANGE

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1932
Produktionsfirma: British International
Länge: 85 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 27.4.1979 ARD/5.1.2007 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Henry Kendall (Fred Hill), Joan Barry (Emily Hill), Percy Marmont (Com. Gordon), Betty Amann (Prinzessin)

Produzent: John Maxwell

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: Alma Reville

Kamera: Jack Cox, Charles Martin

Musik: Hal Dolphe

Schnitt: Rene Marrison, Winifred Cooper

Vorlage: Dale Collins

Inhalt

Bitter-ironische Komödie um ein junges Paar, das durch einen reichen Onkel die Möglichkeit erhält, den bürgerlichen Alltag einmal hinter sich zu lassen und auf einer Weltreise ein anderes Leben kennenzulernen. Es ahnt nicht, was ihm an bösen Überraschungen dabei bevorsteht. Früher Hitchcock-Film, der die Schwächen der Menschen amüsant-bissig glossiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)