Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ein Elefant irrt sich gewaltig

Originaltitel: UN ELEPHANT CA TROMPE ENORMEMENT, Verweistitel: Monsieur auf Abwegen

Aus der Serie Ein Elefant irrt sich gewaltig: Ein Elefant irrt sich gewaltig (1976), Wir kommen alle in den Himmel (1977)

Komödie

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: Gaumont International/La Guéville
Länge: 102 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 5.2.1977/28.4.1978 Kino DDR/20.11.1982 DFF 1

Darsteller: Jean Rochefort, Claude Brasseur, Guy Bedos, Danièle Delorme, Anny Duperey

Regie: Yves Robert

Drehbuch: Jean-Loup Dabadie, Yves Robert

Kamera: René Mathelin

Musik: Vladimir Cosma

Inhalt

Vier Freunde, allesamt in mittleren Jahren, versuchen noch einmal, Empfindungen und Verhaltensweisen der Jugend lebendig werden zu lassen, stellen jedoch fest, daß ihnen die Zeit Illusionen und Gefühlskräfte geraubt hat. Melancholische, mit frivolem Witz angereicherte Komödie, welche die tragikomische Midlife Crisis" ihrer Helden mit mild-ironischer Sympathie schildert. (DDR-Titel: "Monsieur auf Abwegen"; Fortsetzung: "Wir kommen alle in den Himmel")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)