Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Einer frißt den anderen

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Neubach/Unione/Michael-Arthur-Film
Länge: 78 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 26.6.1964

Darsteller: Cameron Mitchell (Lylle Corbett), Elisabeth Flickenschildt (Xenia), Pinkas Braun (Morelli), Jayne Mansfield (Darlene), Dody Heath (Sandra), Werner Peters (Jannis), Ivor Salter (Kostis)

Regie: Ray Nazarro

Drehbuch: Robert Hill, Michael Elkins

Kamera: Riccardo Pallottini

Musik: Carlo Savina

Schnitt: Gene Ruggiero

Vorlage: Robert Bloomfield

Inhalt

Auf einer einsamen Insel entbrennt zwischen einem Gangsterduo und diversen Verfolgern ein mörderischer Kampf um den Besitz einer Million Dollar. Hemmungslose Geldgier zieht Wahnsinn und Vernichtung nach sich - diese simple Moral" untermauert der Film mit zahlreichen überflüssigen Brutalitäten und einem Minimum an Handlung. Schund."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)