Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ehe man Ehemann wird

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1941
Produktionsfirma: Astra
Länge: 97 Minuten
Erstauffuehrung: 3.10.1941/29.7.1990 Pro7

Darsteller: Ewald Balser, Heli Finkenzeller, Maria Paudler, Erich Fiedler, Rudolf Carl

Regie: Alwin Elling

Drehbuch: Waldemar Frank, Erwin Kreker

Kamera: Günther L. Arko

Musik: Will Meisel

Schnitt: Johanna Schmidt-Zietemann

Vorlage: Leo Lenz

Inhalt

Eine kecke Studentin verliebt sich in ihren Professor, einen Musikhistoriker und eingefleischten Junggesellen. Sie taucht in einer Unwetternacht hilfesuchend in seinem Landhaus auf und spielt ihm vor, auf der Hochzeitsreise den Ehemann bei einer Autopanne verloren zu haben. Flott gespielte Komödie mit bündelweisen Schwindeleien, die ins Doppel-Happy-End münden.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)