Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Ehe des Herrn Missisippi

Originaltitel: DIE EHE DES HERRN MISSISIPPI

Drama, Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweiz/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Praesens/CCC
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 24.6.1961/24.8.1967 ARD

Darsteller: O.E. Hasse (Florestan Mississippi), Johanna von Koczian (Anastasia), Martin Held (Frédéric René Saint-Claude), Charles Regnier (Justizminister Sir Thomas Jo), Max Haufler (van Bosch), Hansjörg Felmy, Herbert Weißbach (Finanzminister)

Produzent: Artur Brauner, Lazar Wechsler

Regie: Kurt Hoffmann

Drehbuch: Friedrich Dürrenmatt, Hans Schweikart, Kurt Hoffmann

Kamera: Sven Nykvist

Musik: Hans-Martin Majewski

Schnitt: Hermann Haller

Vorlage: Friedrich Dürrenmatt

Inhalt

Eine zur Farce verdünnte Filmfassung des Bühnenstücks von Dürrenmatt. Das ursprüngliche intellektuelle Unbehagen des Verfassers an unserer Welt wird in allzu vielen kleinen Regieeinfällen verspielt. Zudem nimmt die Rolle der männerverbrauchenden und -mordenden Frau einen übermäßigen, die Grundtendenzen des Stücks verfälschenden Raum ein. Stilistisch gelungen: die Einleitung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)