Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Effi Briest (1972-74)

Verweistitel: Fontane - Effi Briest

Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1972-74
Produktionsfirma: Tango
Länge: 141 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 28.6.1974/31.10.1979 ZDF/November 1998 Video/24.5.2005 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt/Arthaus (FF, Mono dt.)

Darsteller: Hanna Schygulla (Effi), Wolfgang Schenck (Baron Geert v.Innstetten), Karlheinz Böhm (Geheimrat Wüllersdorf), Ulli Lommel (Major Crampas), Irm Hermann (Johanna), Ursula Strätz (Roswitha), Lilo Pempeit (Luise von Briest), Herbert Steinmetz (Herr von Briest), Hark Bohm (Apotheker Gieslhübler), Rudolf Lenz (Geheimrat Rummschüttel), Barbara Valentin (Marietta Tripelli), Karl Scheydt (Kruse), Theo Tecklenburg (Pastor Niemeyer), Barbara Lass (polnische Köchin), Eva Mattes (Hulda), Andrea Schober (Annie), Peter Gauhe (Vetter Dagobert)

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder

Kamera: Jürgen Jürges, Dietrich Lohmann

Musik: Camille Saint-Saëns

Schnitt: Thea Eymèsz

Vorlage: Theodor Fontane

Inhalt

Theodor Fontanes Roman vom Scheitern einer Ehe in einem beklemmenden Geflecht gesellschaftlicher Zwänge in einer vor allem in der Lichtführung äußerst subtil inszenierten und stilistisch geschlossenen Verfilmung. Fassbinder reflektiert dabei nicht nur die gesellschaftliche Situation seiner Figuren, sondern letztlich auch die des Künstlers, der sie beschreibt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)