Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Duell in der Manege

Originaltitel: ANNIE GET YOUR GUN, Verweistitel: Annie get your Gun (Annie, schieß los)

Literaturverfilmung, Musical, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1950
Produktionsfirma: MGM
Länge: 108 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 28.12.1951

Darsteller: Betty Hutton (Annie Oakley), Howard Keel (Frank Butler), Louis Calhern (Buffalo Bill), Edward Arnold (Pawnee Bill), Keenan Wynn (Charlie Davenport), J. Carroll Naish (Sitting Bull), Benay Venuta (Dolly Tate), Clinton Sundberg (Foster Wilson), James H. Harrison (Mac), Bradley Mora (Little Jake), Susan Odin (Jessie), Diane Dick (Nellie), Eleanor Brown (Minnie)

Produzent: Arthur Freed

Regie: George Sidney

Drehbuch: Sidney Sheldon

Kamera: Charles Rosher

Musik: Irving Berlin, Adolph Deutsch

Schnitt: James E. Newcom

Vorlage: Irving Berlin, Herbert Fields, Dorothy Fields

Auszeichnungen

Oscar (1951, Beste Musik: Musical – Adolph Deutsch), Oscar (1951, Beste Musik: Musical)

Inhalt

Die Geschichte der Kunstschützin Annie Oakley aus dem Wilden Westen, die von ihrem Kollegen Frank Butler mit Liebe gezähmt" wird, ehe sich beide Buffalo Bills berühmter Wildwest-Show anschließen. Filmversion des klassischen Musicals von Irving Berlin, dessen populäre, witzige Songs ("There is no business like show business" u.a.) die Mängel von Regie und Darstellung nicht ganz ausgleichen können. (Alternativtitel: "Annie, schieß los", "Annie get your Gun")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)