Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die dressierte Frau

Verweistitel: Dressurakt für wilde Mädchen

Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: Rapid
Länge: 88 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 22.6.1972

Darsteller: Anke Syring (Reporterin), Heino van Borg (Achim), Ulrike Butz (Hanni), Josef Moosholzer (Paul), Hans Terofal (Pauls Freund)

Produzent: Wolf C. Hartwig

Regie: Ernst Hofbauer

Drehbuch: Günther Heller

Kamera: Klaus Werner

Musik: Gert Wilden

Schnitt: Herbert Taschner

Vorlage: Ursula von Kardorff, Hannelore Schütz

Inhalt

Esther Vilars antifeministisches Thesenbuch Der dressierte Mann" und Schütz/Kurdorffs Gegenpamphlet "Die dressierte Frau" in einer filmischen Umsetzung, der es nicht um Aufklärung geht, sondern um pseudokritische Belustigung über Sex und Rollenverhalten. (Alternativtitel: "Dressurakt für wilde Mädchen")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)