Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Drei Uhr nachts

Originaltitel: BOB LE FLAMBEUR

Kriminalfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: O.G.C./Jenner/Play Art/Cyme
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 25.4.1958

Darsteller: Roger Duchesne (Bob Montagné), Isabelle Corey (Anne), Daniel Cauchy (Paulo), Guy Decomble (Inspektor Ledrut), Simone Paris (Yvonne)

Produzent: Jean-Pierre Melville

Regie: Jean-Pierre Melville

Drehbuch: Jean-Pierre Melville, Auguste le Breton

Kamera: Henri Decaë

Musik: Eddie Barclay, Jo Boyer

Schnitt: Monique Bonnot

Inhalt

Ein ehemaliger Gangster, dessen einzige Leidenschaft das Glücksspiel ist, läßt sich dazu verleiten, die Spielbank von Deauville auszurauben. Das Unternehmen scheitert jedoch an seinem unverhofften Spielerglück; er wird verhaftet, sein Protegé Polo von der Polizei erschossen. Der erste Gangsterfilm von Melville enthält bereits alle Elemente seiner bravourösen Inszenierkunst; deutlich spürbar ist die auch seinen späteren Werken eigene Atmosphäre der totalen Fatalität.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)