Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Originaltitel: TRI ORISKY PRO POPELKU, Verweistitel: Drei Nüsse für Aschenbrödel

Kinderfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: CSSR/DDR
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov/DEFA, Gruppe Berlin""
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 10.3.1974 Kino DDR/19.12.1975 Kino BRD/16.7.1977 DFF/1998 Video

Darsteller: Libuse Safránková (Aschenbrödel), Pavel Trávnícek (Prinz), Carola Braunbock (Stiefmutter), Rolf Hoppe (König), Karin Lesch (Königin), Daniela Hlavácová (Dora)

Produzent: Heinz Herrmann, Jirí Krejci

Regie: Václav Vorlícek

Drehbuch: Václav Vorlícek

Kamera: Josef Illík

Musik: Karel Svoboda

Schnitt: Barbara Leuschner, Miroslav Hájek

Vorlage: Bozena Nemcová

Inhalt

Die tschechoslowakische Variante des bekannten Märchens: Aschenbrödel nimmt hier nicht alles hin, sondern den Kampf gegen die Ungerechtigkeit auf - mit List, Witz und drei Zaubernüssen. Die Autorin der literarischen Vorlage ist in ihrer Heimat so bekannt wie hierzulande die Gebrüder Grimm. Ein erfrischend frecher und witziger Film, vorwiegend an Naturschauplätzen gedreht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)