Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Dolche in der Kasbah

Originaltitel: WHERE THE SPIES ARE

Literaturverfilmung, Spionagefilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: MGM
Länge: 113 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 3.3.1966

Darsteller: David Niven (Dr. Jason Love), Françoise Dorléac (Vikki), John Le Mesurier (Col. Douglas MacGillivray), Cyril Cusack (Peter Rosser), Eric Pohlmann (Farouk)

Produzent: Val Guest, Steven Pallos

Regie: Val Guest

Drehbuch: Val Guest, Wolf Mankowitz, James Leasor

Kamera: Arthur Grant

Musik: Mario Nascimbene

Schnitt: Bill Lenny

Vorlage: James Leasor

Inhalt

Ein englischer Arzt verhindert als Amateuragent ein vom sowjetischen Geheimdienst unterstütztes Attentat auf einen libanesischen Prinzen. Langatmiges Spionageabenteuer mit einseitig verteilten Härten: Auf westlicher Seite herrscht pure Menschlichkeit vor, die östliche erscheint plump satanisiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)