Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Dr. med. Hiob Prätorius

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: Hans Domnick
Länge: 92 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 14.1.1965/13.8.1965 Kino DDR

Darsteller: Heinz Rühmann (Dr.med.Hiob Prätorius), Liselotte Pulver (Violetta Höllriegel), Fritz Tillmann (Dr. Klotz), Fritz Rasp (Shunderson), Werner Hinz (Vater Höllriegel), Peter Lühr (Prof. Speiter)

Regie: Kurt Hoffmann

Drehbuch: Heinz Pauck, István Békeffy

Kamera: Richard Angst

Musik: Franz Grothe

Schnitt: Dagmar Hirtz

Vorlage: Curt Goetz

Inhalt

Neuverfilmung der Komödie vom liebenswürdigen Professor, der die Mikrobe der menschlichen Dummheit bekämpfen will und sich mit Humor gegen Kollegenneid behauptet. Etwas gelackte, freundliche Unterhaltung, die in Regie und Darstellung nie die Qualitäten der humorvollen Vorlage sowie ihrer Erstverfilmung (Frauenarzt Dr. Prätorius", 1949) erreicht."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)