Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Dreimal Liebe täglich

Originaltitel: DOCTOR IN LOVE

Aus der Serie Doktor-Serie, GB: Aber, Herr Doktor... (1954), Doktor Ahoi! (1955), Hilfe, der Doktor kommt! (1956), Dreimal Liebe täglich (1960), Doktor in Nöten (1963), Hilfe, sie liebt mich nicht! (1967), Ein blinder Passagier hat's schwer (1970)

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Rank
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 7.1.1961/26.12.1967 DFF 1

Darsteller: Michael Craig (Dr. Richard Hare), Virginia Maskell (Nicola Barrington), Leslie Phillips (Tony Burke), James Robertson Justice (Sir Lancelot Spratt), Carole Lesley (Kitten Strudwick)

Produzent: Betty E. Box, Ralph Thomas

Regie: Ralph Thomas

Drehbuch: Nicholas Phipps

Kamera: Ernest Steward

Musik: Bruce Montgomery

Schnitt: Alfred Roome

Vorlage: Richard Gordon

Inhalt

Zwei Jungärzte bemühen sich, die Zeit bis zur Anstellung in einer Landpraxis möglichst kostengünstig zu verbringen. So verdingen sie sich als Testpersonen in einem Grippeforschungsinstitut. Lange dauert ihr Aufenthalt dort nicht - besonders Tony wird zu arg in Frauengeschichten verstrickt. Der vierten, frivoleren Doktor-Humoreske (vgl. Aber, Herr Doktor...") fehlt die Frische des Anfangs vollends, doch bringen einige kauzige Typen auch sie noch einigermaßen über die Strecke."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)