Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Django und die Bande der Gehenkten

Originaltitel: PREPARATI LA BARA!, Verweistitel: Joe, der Galgenvogel

Aus der Serie Django: Django - schwarzer Gott des Todes (1966), Django (1966), Django kennt kein Erbarmen (1966), Django - sein Gesangbuch war der Colt (1966), Django - Nur der Colt war sein Freund (1966), Django, der Rächer (1966), Django und die Bande der Gehenkten (1967), Django - Kreuze im blutigen Sand (1967), Stinkende Dollar (1967), Django tötet leise (1967), Django - der Bastard (1967), Django - dein Henker wartet (1967), Django - unbarmherzig wie die Sonne (1967), Django spricht das Nachtgebet (1968), Django - unersättlich wie der Satan (1968), Django - die Totengräber warten schon (1968), Django - den Colt an der Kehle (1968), Django - sein letzter Gruß (1968), Django - Melodie in Blei (1968), Django - die Geier stehen Schlange (1968), Django, wo steht Dein Sarg? (1968), Django - Die Bibel ist kein Kartenspiel (1968), Django - Ein Sarg voll Blut (1968), Django - ich will ihn tot (1968), Django spricht kein Vaterunser (1969), Django - Gott vergib seinem Colt (1969), Django und die Bande der Bluthunde (1969), Django und Sartana, die tödlichen Zwei (1969), Django und Sabata - wie blutige Geier (1970), Django - Die Nacht der langen Messer (1970), Django und Sartana kommen (1971), Halleluja pfeift das Lied vom Sterben (1971), Djangos blutige Spur (1972), Django - Der Tag der Abrechnung (1973), Django, eine Pistole für hundert Kreuze (1975), Djangos Rückkehr (1987)

Italowestern

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1967
Produktionsfirma: B.R.C.
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 5.7.1968

Darsteller: Terence Hill (Django), Horst Frank (David), George Eastman (Lucas), José Torres (Garcia), Pinuccio Ardia (Orazio), Lee Burton (Jonathan)

Regie: Ferdinando Baldi

Drehbuch: Franco Rossetti, Ferdinando Baldi

Kamera: Enzo Barboni

Musik: Gianfranco Reverberi

Inhalt

Ein Henker in Arizona rettet unschuldig Verurteilte, indem er sie zum Schein am Galgen aufhängt und später seiner Rächer- und Räuberbande im Kampf gegen den skrupellosen Gouverneur der Provinz zuführt. Der brutale Italo-Western bekam wegen zahlreicher Prügel- und Mordszenen Schwierigkeiten mit der deutschen FSK, wurde daraufhin neu synchronisiert, entschärft und komisch aufgelockert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)