Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Diva

Originaltitel: DIVA

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1980
Produktionsfirma: Greenwich/Films Galaxie/Antenne 2
Länge: 117 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 25.3.1983/7.8.2001 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (16:9, 1.66:1, DD5.1 frz., Mono dt.)

Darsteller: Wilhelmenia Wiggins-Fernandez (Cynthia, Sopranistin), Frédéric Andreí (Jules, Postbote), Richard Bohringer (Monsieur Gorodish), Thuy An Luu (Alba, seine Freundin), Jacques Fabbri (Saporta), Chantal Deruaz (Nadja, Ex-Prostituierte)

Produzent: Irène Silberman

Regie: Jean-Jacques Beineix

Drehbuch: Jean-Jacques Beineix, Jan Van Hamme

Kamera: Philippe Rousselot

Musik: Vladimir Cosma

Schnitt: Marie-Josèphe Yoyotte

Vorlage: Delacorta

Inhalt

Ein junger Postbote schneidet heimlich das Konzert einer von ihm bewunderten Opernsängerin mit und gerät in tödliche Gefahr, als das Band mit einem zweiten verwechselt wird, das einen mächtigen Gangsterboß belastet. Mit märchenhaften Zügen gestalteter Kriminalfilm; er verdichtet klassische Genre-Elemente mit mythisch-surrealen Motiven zu einer witzigen und einfallsreichen Persiflage auf die Extravaganzen der Konsumgesellschaft und die Ästhetik ihrer Werbung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)