Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Dinner um acht

Originaltitel: DINNER AT EIGHT

Drama, Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: MGM
Länge: 113 Minuten
Erstauffuehrung: 14.7.1982 HR/NDR/WDR

Darsteller: Marie Dressler (Carlotte Vance), John Barrymore (Larry Renault), Lionel Barrymore (Oliver Jordan), Wallace Beery (Dan Packard), Jean Harlow (Kitty Packard)

Produzent: David O. Selznick

Regie: George Cukor

Drehbuch: Frances Marion, Herman J. Mankiewicz, Donald Ogden Stewart

Kamera: William H. Daniels

Schnitt: Ben Lewis

Vorlage: George S. Kaufman, Edna Ferber

Inhalt

Eine Gruppe unterschiedlicher Personen wird von der Ehefrau eines pleitebedrohten Reeders zu einem Dinner geladen. Bevor das Abendessen beginnt, skizziert der Film die einzelnen Gäste und entfaltet ein bitterböses Bild der Eitelkeiten und Verlogenheit unter Reichen und Neureichen, ihrer Krankheiten, Pleiten und Beziehungen. Nach einem erfolgreichen Broadway-Stück entstanden, stützt sich Regisseur Cukor vor allem auf die Dialoge und das Starensemble.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)