Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Diesmal muß es Kaviar sein

Aus der Serie Es muß nicht immer Kaviar sein: Es muß nicht immer Kaviar sein (1961), Diesmal muß es Kaviar sein (1961)

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: CCC/CEC
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 1.12.1961

Darsteller: O.W. Fischer (Thomas Lieven), Senta Berger (Françoise), Viktor de Kowa (Loos), Geneviève Cluny (Mimi), Jean Richard (Siméon), Eva Bartok (Vera), Werner Peters (Zumbusch), Karl Schönböck (Lovejoy)

Produzent: Artur Brauner

Regie: Géza von Radványi

Drehbuch: Henri Jeanson, Paul Andréota, Jean Ferry

Kamera: Friedl Behn-Grund

Musik: Rolf Wilhelm

Schnitt: Walter Wischniewsky

Vorlage: Johannes Mario Simmel

Inhalt

Nur mäßig erheiternde Fortsetzung von Es muß nicht immer Kaviar sein". Der harmlose Held des Lustspiels wird erneut zum Doppel- und Dreifachagenten wider Willen und muß sich zwischen den Fronten des Zweiten Weltkriegs bewähren, u.a. als britischer Rekrut in Gibraltar, als Liebhaber und Sträfling in Lissabon und als SS-Führer in Paris. Starfilm ohne Ironie und Geschmack."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)