Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Diener (1963)

Originaltitel: THE SERVANT

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1963
Produktionsfirma: Springbok/Elstree
Länge: 114 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 14.8.1964/9.6.1972 ARD

Darsteller: Dirk Bogarde (Hugo Barrett), James Fox (Tony), Sarah Miles (Vera), Wendy Craig (Susan), Catherine Lacey (Lady Mounset)

Produzent: Joseph Losey, Norman Priggen

Regie: Joseph Losey

Drehbuch: Harold Pinter

Kamera: Douglas Slocombe

Musik: John Dankworth

Schnitt: Reginald Mills

Vorlage: Robin Maugham

Inhalt

Ein junger, labiler Mann mit Vermögen stellt einen Butler ein, der sich bald unentbehrlich macht. Langsam verkehren sich die Machtverhältnisse ins Gegenteil: Der Diener wird zum Vormund seines Herrn, dringt systematisch in dessen Privatsphäre ein und macht ihn schließlich zur willenlosen Marionette, die ohne den Diener" nicht mehr lebensfähig ist. Joseph Loseys Psycho-Drama ist eine stilistisch meisterhaft ausgefeilte, in Bildwirkung und dramaturgischem Aufbau präzise berechnete Parabel über die moralische Schwäche des gehobenen Bürgertums, die Brüchigkeit seiner Konventionen, den Verfall seines Selbstbewußtseins."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)