Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Wüstensöhne

Originaltitel: SONS OF THE DESERT, Verweistitel: Dick und Doof - Hilfe, wir sind ertrunken

Komödie

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1933
Produktionsfirma: MGM
Länge: 68 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 30.8.1934/7.9.1975 ZDF/31.12.1991 SAT 1 (koloriert)/27.6.2000 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Stan Laurel (Stan), Oliver Hardy (Oliver), Dorothy Christy (Betty Laurel), Mae Busch (Lottie Chase Hardy), Charley Chase (Charley)

Produzent: Hal Roach

Regie: William A. Seiter, Lloyd French

Drehbuch: Frank Craven, Byron Morgan

Kamera: Kenneth Peach

Musik: Marvin Hatley

Schnitt: Bert Jordan

Inhalt

Laurel und Hardy nasführen ihre Ehefrauen, um heimlich am Stiftungsfest des Männerclubs der Wüstensöhne" teilnehmen zu können. Der Schwindel fliegt auf und bringt ihnen einen handfesten Ehekrach ein. Ein turbulenter Grotesk-Film mit bemerkenswerten Gags und einer Fülle köstlicher Einfälle, die das Komiker-Duo erfinderisch zu entfesseln weiß. (Alternativtitel: "Dick und Doof - Hilfe wir sind ertrunken"; auch Teil einer Zusammenstellung mit dem Kurzfilm "Brats" als "Dick und Doof: Die Wüstensöhne/Vaterfreuden")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)