Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Dick und Doof erben eine Insel

Originaltitel: ATOLL K, Verweistitel: Atoll K

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Fortezza/Sirius/France-London
Länge: 94 Minuten
FSK: ab 6; nf
Erstauffuehrung: 21.12.1951

Darsteller: Stan Laurel (Stan), Oliver Hardy (Oliver), Suzy Delair, Max Elloy, Adriano Rimoldi, Suzet Mais

Produzent: Raymond Eger

Regie: John Berry, Léo Joannon

Drehbuch: René Wheeler, Piero Tellini

Kamera: Armand Thirard

Musik: Paul Misraki

Schnitt: Raymond Isnardon

Vorlage: Léo Joannon

Inhalt

Der letzte gemeinsame, europäisch produzierte Film von Laurel & Hardy. Als Erben einer Insel und einer Jacht geraten sie in eine Robinsonade mit politisch-satirischer Note. Trotz manch guter Gags ein trauriger Abgang der beiden allzusehr von Krankheit und Alter gezeichneten Komiker. (Alternativtitel: Atoll K"; gekürzt auch zu sehen in der Zusammenstellung "Dick und Doof - Eine Superschau des Lachens")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)