Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Denn das Weib ist schwach

Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: Cine International/Transmare
Länge: 88 Minuten
Erstauffuehrung: 17.8.1961

Darsteller: Sonja Ziemann, Helmut Schmid, Kai Fischer, Werner Peters, Irene Mann

Regie: Wolfgang Glück

Drehbuch: Hans Nicklisch, Wolfgang Steinhardt

Kamera: Franz X. Lederle

Schnitt: Walter von Bonhorst

Vorlage: Bruno Hampel

Inhalt

Ein wegen Veruntreuungen und Schulden erpreßter Rechtsanwalt bezahlt den Versuch, mit Hilfe einer Millionenerbin sein Leben zu ändern, mit dem Opfertod. Rührseliges Melodram.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)