Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Sie nannten ihn Stick

Originaltitel: STICK

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1985
Produktionsfirma: Universal
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 12.7.1985/Oktober 1985 Video/2.1.1988 ARD

Darsteller: Burt Reynolds (Stick), Candice Bergen (Kyle), José Perez (Rainy), Charles Durning (Chucky), George Segal (Barry), Alex Rocco (Firestone), Gastullo Guerra (Nestor)

Produzent: Jennings Lang

Regie: Burt Reynolds

Drehbuch: Elmore Leonard, Joseph C. Stinson

Kamera: Nick McLean, Fred J. Koenekamp

Musik: Barry DeVorzon, Joseph Conlan

Schnitt: William Gordean

Vorlage: Elmore Leonard

Inhalt

Ein aus der Haft entlassener Abenteurer wird in die kriminellen Machenschaften skrupelloser Drogenschieber in Florida verwickelt, setzt sich durch und findet seinen Platz im Leben. Mit Sentimentalitäten und der naiven Botschaft vom möglichen sozialen Aufstieg verschnittener Kriminalfilm; spannend nur in wenigen Szenen, amüsant durch seine Seitenhiebe auf Formen amerikanischer Exzentrik.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)