Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

... dann kam der Orkan

Originaltitel: THE HURRICANE, Verweistitel: Hurrikan (1937)

Abenteuerfilm, Katastrophenfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1937
Produktionsfirma: Samuel Goldwyn Prod.
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 24.5.1950 Kino/2.5.1975 ZDF

Darsteller: Dorothy Lamour (Marama), Jon Hall (Terangi), C. Aubrey Smith (Pater Paul), Mary Astor (Mme. Germaine DeLaage), Raymond Massey (Gouverneur Eugene DeLaage)

Produzent: Samuel Goldwyn

Regie: John Ford, Stuart Heisler

Drehbuch: Dudley Nichols, Oliver H.P. Garrett

Kamera: Bert Glennon

Musik: Alfred Newman

Schnitt: Lloyd Nosler

Vorlage: Charles Nordhoff, James Norman Hall

Auszeichnungen

Oscar (1938, Bester Ton)

Inhalt

Im Rahmen einer romantischen Liebesgeschichte in idyllischer Südseelandschaft werden starre Pflichterfüllung und steriler Bürokratismus der reinen Menschlichkeit gegenübergestellt. Wirklich sehenswert in diesem Film ist nur der dramatische Höhepunkt, ein gemessen am Entstehungszeitpunkt mit blendenden Spezialeffekten gefilmter Hurrikan.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)