Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Danach

Originaltitel: THE BED SITTING ROOM

Komödie, Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Richard Lester/Oscar Lewenstein
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 2.1.1970/24.10.1975 ZDF

Darsteller: Rita Tushingham (Penelope), Ralph Richardson (Lord Fortnum), Peter Cook (Inspector), Dudley Moore (Sergeant), Spike Milligan (Mate), Michael Hordern (Capt. Bules Martin), Arthur Lowe (Vater), Mona Washburne (Mutter), Roy Kinnear (Plastic Mac Man), Richard Warwick (Allan), Marty Feldman (Nationaler Gesundheitsdienst)

Produzent: Oscar Lewenstein, Richard Lester

Regie: Richard Lester

Drehbuch: John Antrobus, Charles Wood

Kamera: David Watkin

Musik: Ken Thorne

Schnitt: John Victor Smith

Effekt: Phil Stokes, Phil Stokes

Vorlage: Spike Milligan, John Antrobus

Inhalt

Eine bizarr-surrealistische Vision der Metropole London drei Jahre nach einem nur wenige Minuten währenden Atomkrieg. Der deutlich im absurden Theater wurzelnde Film provoziert durch makabren Humor und satirische Schärfe, ist dabei nicht immer geschmackvoll und führt durch seine intellektuelle Kälte mehr zu distanzierter Betrachtung als zu unmittelbarem Entsetzen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)