Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Dällebach Kari

Originaltitel: DÄLLEBACH KARI, Verweistitel: Das seltsame Leben des Karl Tellenbach

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweiz/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1970
Produktionsfirma: Stella/Atlantic
Länge: 113 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 19.6.1979 BR

Darsteller: Walo Lüönd (Karl Dällenbach), Lukas Ammann (Basler Nationalrat), Annemarie Düringer (Frau Jenny, Wirtin), Ellen Widmann (Rosa, Karls Schwester), Hans Gaugler (Stormer)

Produzent: Peter Hellstern, Martin Hellstern

Regie: Kurt Früh

Drehbuch: Kurt Früh

Kamera: Fritz E. Mäder

Musik: Tibor Kasics

Schnitt: Georg Janett

Vorlage: Hansruedi Lerch

Inhalt

Dialektfilm über das Leben des schlagfertigen Berner Friseurmeisters und Originals Karl Dällenbach (1877-1931). Längen und klischeehaft karikierte Nebenrollen beeinträchtigen etwas die Wirkung des in Details eindrucksvollen Films. Hervorragend Walo Lüönd in der Titelrolle, der die Tragik des sprechbehinderten Außenseiters eindringlich sichtbar macht.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)