Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert

Originaltitel: CONFESSIONE DI UN COMMISSARIO DI POLIZIA AL PROCURATORE DELLA REPUBBLICA, Verweistitel: Das Geständnis eines Polizeikommissars vor dem Staatsanwalt der Republik

Kriminalfilm, Politthriller

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Euro International/Explorer Film '58/Progress
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 30.6.1972 Kino DDR/6.10.1972 Kino BRD/4.10.1974 DFF 1/7.3.1975 Z

Darsteller: Franco Nero (Staatsanwalt Traini), Martin Balsam (Polizeikomissar Bonavia), Marilù Tolo (Serena LiPuma), Claudio Gora (Generalstaatsanwalt), Luciano Lorcas (Lommunno), Giancarlo Prete (Rizzo), Arturo Dominici (Canestraro)

Produzent: Bruno Turchetto, Mario Montanari

Regie: Damiano Damiani

Drehbuch: Damiano Damiani, Salvatore Laurani

Kamera: Claudio Ragona

Musik: Riz Ortolani

Schnitt: Antonio Siciliano

Inhalt

Die Auseinandersetzung zwischen einem Kommissar und einem Staatsanwalt über die anzuwendenden Methoden bei der Sprengung eines kriminellen Ringes von Geschäftsleuten und Politikern in einer süditalienischen Stadt. Spannender, sozialkritisch inszenierter Politthriller, auch durch seine künstlerische Gestaltung beispielhaft. (DDR-Titel: Das Geständnis eines Polizeikommissars vor dem Staatsanwalt der Republik")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)