Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Chatos Land

Originaltitel: CHATO'S LAND

Western

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Scimitar
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 26.10.1972

Darsteller: Charles Bronson (Chato), Jack Palance (Quincey Whitmore), Richard Basehart (Nye Buell), James Whitmore (Joshua Everette), Simon Oakland (Jubal Hooker), Ralph Waite (Elias Hooker), Richard Jordan (Earl Hooker), Victor French (Martin Hall), William Watson (Harvey Lansing), Paul Young (Brady Logan), Lee Patterson (George Dunn), Sonia Rangan (Chatos Frau), Hugh McDermott

Produzent: Michael Winner

Regie: Michael Winner

Drehbuch: Gerald Wilson

Kamera: Robert Paynter

Musik: Jerry Fielding

Schnitt: Frederick Wilson

Inhalt

Weil er einen weißen Sheriff getötet hat, wird Halbblut Chato vom Mob gejagt. Nach der Vergewaltigung seiner Frau und dem Mord an seinem Bruder rächt er sich auf grausame Weise an den fanatischen Verfolgern. Ganz auf Charles Bronson als Apachen-Mischling zugeschnittener brutaler Western mit aufgesetzt wirkenden sozialkritischen Tönen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)